Suche
Schließen Sie dieses Suchfeld.

Galvanisierungsprozess: Definition, Funktionsweise und Anwendungen

Entdecken Sie den Galvanisierungsprozess, seine Prinzipien, Vorteile, Nachteile und Anwendungen zur Verbesserung von Haltbarkeit und Ästhetik.
HITOP / Der Blog / <a href="https://hitopindustrial.com/de/galvanikprozess/" title="Galvanisierungsprozess: Definition, Funktionsweise und Anwendungen">Galvanisierungsprozess: Definition, Funktionsweise und Anwendungen

Was macht den Schmuck Ihrer Meinung nach besonders schön? Wer ist für die ordnungsgemäße Verarbeitung von die chirurgische Ausrüstung? Welches Verfahren verbessert die Lebensdauer eines Flugzeugs? Obwohl diese drei Fragen aus unterschiedlichen Kategorien stammen, ist die Antwort dieselbe. Ja, das Galvanisierungsverfahren erledigt dies perfekt.

Sie haben bestimmt noch viele weitere Fragen zum gesamten Prozess, und deshalb haben wir diesen Artikel. Hier erzählen wir Ihnen alles über den Galvanisierungsprozess. Wie funktioniert er? Das Prinzip dahinter und seine Anwendungen. Sind Sie bereit?

Was ist Galvanisierung?

Grundsätzlich, Galvanisieren ist ein Prozess, bei dem man Dingen mithilfe einer Metallschicht ein neues Aussehen verleiht. Einfach ausgedrückt ist es, als würde man einem Objekt mithilfe von Metall den letzten Schliff geben. Ursprünglich wurde dies jedoch manuell durchgeführt; mittlerweile hat sich der Prozess zu einer fortgeschritteneren Version weiterentwickelt. 

Bei diesem Verfahren wird elektrischer Strom verwendet, um ein Objekt mit verschiedenen Metallschichten zu beschichten. Dieses Verfahren kann auch als galvanische Abscheidung bezeichnet werden. Der Name kommt von der Art und Weise, wie eine Metallschicht auf ein Objekt aufgebracht wird. 

Das beste Beispiel hierfür ist die Suche nach billigem, gut aussehendem Goldschmuck. Nun fragen Sie sich vielleicht, warum er so billig ist. 

Der Grund liegt im Unterschied zwischen dem Grundmetall und der oberen Metallschicht. Bei näherer Untersuchung stellen Sie möglicherweise fest, dass das Grundmetall Kupfer oder ein anderes billiges Metall ist und lediglich mit einer Schicht Goldmetall galvanisiert wurde, was es glänzend macht.

Wie funktioniert Galvanisieren?

Wie funktioniert Galvanisieren

Nachdem Sie nun wissen, was Galvanisieren bedeutet, ist es an der Zeit, den Arbeitsprozess zu verstehen. Lassen Sie uns ihn in einige einfachere Schritte unterteilen: 

Vorbereitung des Untergrundes

Zuerst müssen Sie das Objekt reinigen, das Sie galvanisieren möchten. Entfernen Sie zunächst alle Unreinheiten, Oxide oder Verunreinigungen. Dieser Schritt ist wichtig, um sicherzustellen, dass das Objekt sauber genug ist, damit das Metall daran haften kann. Auf diese Weise erhalten Sie ein hochwertigeres Finish.

Elektrolytlösung

Sobald das Objekt fertig ist, beginnen Sie mit der Zubereitung einer Elektrolytlösung. Diese Lösung ist eine Mischung aus Ionen des Metalls, das Sie beschichten möchten. In dieser Lösung sind auch Kathode und Anode vorhanden. Einige gängige Beispiele für Elektrolyte sind Metallsalze wie Kupfer und Sulfat für die Kupfergalvanisierung.

Ebenso gibt es Nickel und Sulfat für die galvanische Vernickelung. Das bedeutet, dass die Wahl des Elektrolyten von der Art des zu beschichtenden Metalls abhängt.  

Bauen Sie die Elektrolysezelle auf.

Wenn Sie Ihre Elektrolytlösung bereit haben, ist es Zeit, die Elektrolysezelle einzurichten. In dieser Zelle ist das Substrat mit der Kathode verbunden. Außerdem wird der Lösung eine Metallanode hinzugefügt. Danach wird eine Gleichstromversorgung an beide Stäbe angeschlossen. 

Diese Stromzufuhr löst einen Elektronenstrom von der Anode zur Kathode aus. Dadurch kommt es an der Kathode zu einer Reduktionsreaktion. Schließlich kommt es zur Ablagerung von Metallionen auf dem Objekt. 

Metallabscheidung

Sie wissen, dass der Metallabscheidungsprozess nur dann stattfindet, wenn die Metallkationen im Elektrolyt an der Kathode reduziert werden. Dazu müssen Sie sicherstellen, dass das oben eingerichtete System ausreichend mit elektrischem Strom versorgt wird. 

Wenn die Beschichtung erfolgreich ist, sehen Sie eine feste Metallschicht auf dem zu beschichtenden Objekt. Für eine bessere und gleichmäßigere Abscheidungsrate füllt die Anode die Metallionen im Elektrolyten ständig wieder auf. 

Nachbehandlungsprozess

Sobald Sie die gewünschte Dicke der Metallbeschichtung erreicht haben, können Sie das galvanisierte Objekt entfernen. Spülen Sie es anschließend ab und polieren Sie es, um es noch schöner zu machen.

Das Funktionsprinzip dahinter!

Das Funktionsprinzip der Galvanisierung

Die Galvanisierung basiert auf den Prinzipien der Elektrochemie und einem sehr vorsichtigen Transfer von Metallionen von der Anode zur Kathode in einer Elektrolysezelle. Die Komponenten der Elektrolysezelle sind:

  • Anode
  • Kathode (Substratelektrode)
  • Elektrolytlösung
  • Externe Stromversorgung 

Denken Sie daran, dass Sie vor Beginn der Galvanisierung die Kathode reinigen müssen. Wenn der Prozess beginnt und der Strom eingeschaltet ist, beginnen Elektronen von der Anode zur Kathode zu fließen. An der Anode verlieren Metalle Elektronen und verwandeln sich in positiv geladene Kationen.

Beispielsweise werden bei der Kupfergalvanisierung Kupferatome zu Kupferionen (Cu²⁺). Diese Metallkationen schwimmen dann direkt durch die Elektrolytlösung zur Kathode. An der Kathode gewinnen Metallkationen durch eine Reduktionsreaktion Elektronen. So entsteht eine feste Metallabscheidung auf dem Substrat. Aus Cu²⁺ wird nun Cu (festes Kupfer).

Der Prozess läuft kontinuierlich ab, solange eine Stromversorgung besteht und die Abscheidungsrate durch die Stromdichte, die Temperatur und die Bindung der Metallionen an den Elektrolyten gesteuert wird. 

Vorsichtsmaßnahmen für den Galvanisierungsprozess

Sie wissen, dass Sie während des Prozesses mit Chemikalien und Strom umgehen müssen, daher müssen Sie besonders vorsichtig sein. Treffen Sie diese Vorsichtsmaßnahmen:

PSA-Kit

Sie sollten Ihr PSA-Kit immer griffbereit haben. Die Kits enthalten Schutzkleidung, Augenschutzausrüstung, Handschuhe usw. Stellen Sie sicher, dass Sie geeignete Kleidung tragen, die Ihre Haut bedeckt und Ihren Kontakt mit aggressiven Chemikalien minimiert.

Tragen Sie am besten ein langärmliges Hemd, eine lange Hose und geschlossene Schuhe. Achten Sie darauf, dass Sie eine Schutzbrille und chemikalienbeständige Handschuhe tragen.

Belüftung

Es ist wichtig, in der Fabrik über eine geeignete Belüftungslösung zu verfügen, um die während des Prozesses entstehenden Gase zu kontrollieren. Dadurch können das Einatmen schädlicher Dämpfe und die daraus resultierenden langfristigen Nebenwirkungen verhindert werden.

Handhabung von Chemikalien

Die Chemikalien, die Sie während des Prozesses verwenden, können Ihrer Gesundheit schaden. Deshalb ist es wichtig, vorsichtig mit ihnen umzugehen. Wenn Sie Chemikalien mischen, achten Sie darauf, dass Sie dies in einem belüfteten Bereich tun. 

Die Chemikalienbehälter sollten gut lesbar beschriftet sein und genaue Angaben zum Inhalt enthalten. So behält man den Überblick und das Chemikalienlager bleibt übersichtlich. 

Elektrische Sicherheit

Da für diesen Vorgang eine Stromversorgung das Wichtigste ist, geht damit auch die Verantwortung für die Sicherheit einher. Sie sollten die elektrischen Geräte am richtigen Ort aufbewahren, um Stromschläge oder Unfälle zu vermeiden. 

Außerdem muss jedes Gerät, das Sie verwenden möchten, den Sicherheitsnormen entsprechen. Isolieren Sie alle Geräte und überprüfen Sie sie regelmäßig auf mögliche zukünftige Ausfälle. 

Notfalleinheit

Während des Prozesses besteht die Möglichkeit, dass Chemikalien verschüttet werden oder der Strom ausfällt, was tödlich sein kann. Um Unfälle, egal ob kleinere oder größere, zu verhindern, sollten Sie auf Notfälle vorbereitet sein. Schulen Sie die Mitarbeiter für Notevakuierungen. Halten Sie die Erste-Hilfe-Sets einsatzbereit und füllen Sie die Notfallvorräte sofort in der Fabrik auf.

Abfallmanagement

Eine weitere wichtige Vorsichtsmaßnahme ist die Entsorgung des während des Prozesses anfallenden Abfalls. Sie können die verbrauchten Chemikalien und andere Abfallstoffe problemlos entsorgen; sie einfach so wegzuwerfen, kann der Umwelt schaden. 

Temperaturkontrolle

Nichts ist wichtiger als zu wissen, welche Wassertemperatur für welchen Galvanisierungsprozess geeignet ist. Denn manche Prozesse mögen beheizte Bäder und manche nicht. Aber bei denen, die gut mit beheizten Bädern funktionieren, sollten Sie auf Verbrennungen und thermische Verletzungen achten. 

Pflege & Reinigung

Auch wenn Sie alle Vorsichtsmaßnahmen im Griff haben, ist es dennoch sehr gut, die Ausrüstung regelmäßig zu überprüfen. Bitte überprüfen Sie die Tanks und elektrischen Komponenten auf Anzeichen von Beschädigungen oder Korrosion. Auf diese Weise können Sie Schäden frühzeitig verhindern und im Vorfeld beheben. 

Richtiges Training

Achten Sie vor allem darauf, dass alle am Prozess beteiligten Mitarbeiter für nahezu alle Aspekte angemessen geschult sind. Prüfen Sie, ob sie Notfallmaßnahmen ergreifen, die korrekte Verwendung der Ausrüstung gewährleisten usw. können. Wenn Sie die Dinge dennoch aktuell halten möchten, führen Sie vielleicht regelmäßig Kurse durch und halten Sie die Mitarbeiter auf dem Laufenden.  

Material für die Galvanik

Material für die Galvanik

Die Liste enthält Nickel, Kupfer, Gold, Silber und viele weitere. Lesen Sie mehr über die Funktion dieser Metalle und ihre allgemeine Anwendung.

Metall für die GalvanisierungBeschreibungHäufige Anwendungen
Nickel (Ni)Nickel wird aufgrund seiner Korrosionsbeständigkeit verwendet. Es ist hart und kann eine Schutzschicht bilden. Sie können es für dekorative Objekte und als Grundierung verwenden. Autoteile, Küchenutensilien, Schmuck und elektronische Geräte.
Kupfer (Cu)Kupfer hat eine ausgezeichnete elektrische Leitfähigkeit und Korrosionsbeständigkeit. Es wird auch als Unterschicht für andere Metalle oder als eigenständige Beschichtung verwendet.Elektrische Steckverbinder, Leiterplatten, Sanitärarmaturen.
Chrom (Cr)Chrom ist außergewöhnlich korrosionsbeständig und sorgt für eine glänzende, reflektierende Oberfläche. Sie können es für Dekorationsgegenstände und zur Verbesserung der Haltbarkeit verwenden.Autoverkleidungen, Küchengeräte, Badezimmerarmaturen.
Gold (Au)Zinn bietet Korrosionsbeständigkeit und wird oft als Schutzbeschichtung oder Unterschicht für andere Metalle verwendet.Schmuck, Münzen, hochwertige Steckverbinder und elektronische Komponenten.
Silber (Ag)Silber ist wegen seiner elektrischen Leitfähigkeit beliebt. Sie können es in der Elektronik und aufgrund seiner antibakteriellen Eigenschaften in einigen medizinischen Prozessen verwenden.Elektrische Kontakte, Besteck, Spiegel und einige medizinische Geräte.
Zinn (Sn)Zinn bietet Korrosionsbeständigkeit und wird oft als Schutzbeschichtung oder als Unterschicht für andere Metalle verwendet.Blechdosen, Lebensmittelverpackungen, elektronische Bauteile.
Zink (Zn)Zink ist für seine hervorragende Korrosionsbeständigkeit bekannt. Sie können es als Schutzschicht (Verzinkung) oder als Basis für nachfolgende Beschichtungen verwenden.Verzinkter Stahl, Automobilkomponenten, Hardware.
Blei (Pb)Aus Umweltschutzgründen ist die galvanische Beschichtung auf Bleibasis weniger verbreitet. In der Vergangenheit wurde sie wegen ihrer Korrosionsbeständigkeit und elektrischen Leitfähigkeit verwendet.Historische Anwendungen; eingeschränkte Nutzung aufgrund von Umweltauswirkungen.

Vorteile Nachteile

Fast jedes Verfahren hat seine eigenen Vor- und Nachteile. Hier sind einige Vorteile des Galvanisierungsprozesses:

Verbesserte Korrosionsbeständigkeit

Nehmen wir zunächst einmal an, dass Galvanisieren gut ist, wenn Sie einem korrosionsgefährdeten Metall eine Schutzschicht verleihen möchten. Mithilfe dieses Verfahrens können Sie die Korrosionsbeständigkeit des Substrats verbessern. Dies ist besonders hilfreich für Objekte, die rauen Umgebungen ausgesetzt sind.

Verbesserte Haltbarkeit

Ein weiterer Vorteil des Galvanisierungsprozesses ist, dass er dem Substrat Haltbarkeit verleiht. Er verhindert den Verschleiß des Objekts. Dies ist am besten für Objekte geeignet, die Reibung ausgesetzt sind, beispielsweise Maschinenteile und Verbindungselemente.   

Ästhetische Verbesserung

Sie wissen, dass Sie die Galvanisierung auch für dekorative Zwecke nutzen können. Ja, das faszinierende, glänzende Ergebnis verleiht Ihnen ein eleganteres Erscheinungsbild. Es verleiht den Objekten eine bessere Optik.

Erhöhte Leitfähigkeit

Einige Metalle wie Gold und Silberwaren sind für ihre hervorragende Leitfähigkeit bekannt. Durch Galvanisierung kann die Leitfähigkeit von elektrischen Komponenten und Steckverbindern verbessert werden. 

Selektive Beschichtung

Der andere große Vorteil der Galvanisierung ist, dass Sie selektive Beschichtungen durchführen können. Das bedeutet, dass Sie präzise Ablagerungen auf bestimmten Objektbereichen durchführen können. Der Grund dafür ist, dass diese Methode für kleine Designs oder für Anwendungen verwendet werden kann, die nur bestimmte funktionale Eigenschaften erfordern.

Reduzierte Reibung

Wenn Sie die Reibung beseitigen möchten, entscheiden Sie sich ohne zu zögern für die Galvanisierung. Durch die Galvanisierung werden die Teile glatter und verschleißfester. Sie ist für Objekte wie Zahnräder und Lager von Vorteil.

Materialverträglichkeit

Sie können das Galvanisierungsverfahren auf viele Materialien anwenden, beispielsweise Metalle, Kunststoffe, Keramik usw., um sie für verschiedene Industrie- und Wohnzwecke geeignet zu machen.

Anpassung und Dickenkontrolle

Jetzt liegt es in Ihrer Verantwortung, die Dicke der galvanisierten Schicht zu überprüfen. Sie können die gewünschte Höhe je nach Verwendung des Objekts wählen. Diese Kontrolle ermöglicht es Ihnen, das Objekt funktional und ästhetisch ansprechend zu gestalten.

Oxidationsschutz

Wie wir alle wissen, können Umweltveränderungen Oxidation auslösen, aber die Galvanisierung kann Sie mit einer Metallschicht schützen. Auf diese Weise wird das Objekt weder Luft noch Feuchtigkeit ausgesetzt. Dies ist besonders wertvoll für Eisen und Stahl.

Kostengünstige Optionen

Da massive Metallkomponenten teurer sind, stellt die Galvanisierung eine viel kostengünstigere Lösung dar. Sie können sie nur an bestimmten Teilen des Objekts durchführen lassen und trotzdem bessere Ergebnisse erzielen. 

Kommen wir nun zu den Nachteilen und Risiken, die der Galvanisierungsprozess mit sich bringen kann. 

Umweltsorgen

Obwohl die Galvanisierung viele Vorteile bietet, kann sie auch der Natur schaden. Dabei werden giftige Chemikalien verwendet und wenn Sie diese entsorgen, tragen Sie möglicherweise zur Umweltverschmutzung bei. Es wäre am besten, wenn Sie sich mehr darum bemühen würden, alles umweltfreundlich zu gestalten.

Energieverbrauch

Dieser gesamte Prozess ist energieintensiv. Dies gilt insbesondere bei Verwendung hoher Stromdichte. Ein hoher Energieverbrauch führt also zu höheren Kosten und einer größeren Umweltbelastung.

Oberflächenfehler

Es kann eine Herausforderung sein, eine absolut makellose Beschichtung zu erzielen. Wenn sie nicht perfekt ist, können Löcher, Knötchen, eine ungleichmäßige Dicke usw. auftreten. Daher ist eine ordnungsgemäße Vorbereitung erforderlich, und Sie müssen die Beschichtung während des Prozesses überwachen, um Probleme zu vermeiden.

Beschränkt auf leitfähige Substrate

Die galvanische Beschichtung eignet sich für leitfähige Objekte. Bei nicht leitfähigen Objekten kann es hier zu Einschränkungen kommen. Sie erfordern eine Vorbehandlung, was den Prozess komplexer macht. 

Komplexität der Ausrüstung

Sie benötigen für diesen Vorgang spezielle Werkzeuge wie Gleichrichter, Tanks, Steuerungen usw. Diese Komplexität kann mehr Anfangskapital und möglicherweise einen größeren Einsatz Ihrerseits erfordern.

Gesundheits- und Sicherheitsrisiken

Die Chemikalien, die Sie für diesen Prozess verwenden, können bei den Arbeitern ernsthafte gesundheitliche Probleme verursachen. Wenn Sie nicht vorsichtig damit umgehen, können Sie giftigem Material ausgesetzt werden und Dämpfe können in Ihre Atemwege gelangen.

Einhaltung gesetzlicher Vorschriften

Am besten wäre es, wenn Sie umfassende Vorschriften für die Abfallentsorgung und die von Ihnen verwendeten Chemikalien hätten. Es wäre eine Herausforderung, mit schädlichen Chemikalien zu arbeiten, denn wenn man sie achtlos aus dem Fabrikfenster wirft, kann das die Umwelt schädigen. Deshalb brauchen Sie strenge Regeln. 

Beschränkt auf dünne Beschichtungen

Normalerweise sind galvanische Beschichtungen dünn und dickere Schichten bedeuten zusätzliche Arbeitsstunden. Daher ist dieses Verfahren möglicherweise nicht für Objekte geeignet, die eine dickere Beschichtung benötigen.

Einsatzmöglichkeiten der Galvanik

Einsatzmöglichkeiten der Galvanik

In vielen Branchen wird das Galvanisierungsverfahren eingesetzt. Lassen Sie uns sie der Reihe nach näher betrachten.

IndustrieAnwendung 
ElektronikWird zum Beschichten von Steckverbindern, Leiterplatten (PCBs) und Anschlüssen verwendet.
Oberflächenbearbeitung von FormenMithilfe der Galvanisierung können Sie die Oberflächen von Formen mit einer dünnen Metallschicht überziehen. Dies trägt dazu bei, die Haltbarkeit, Korrosionsbeständigkeit und Trenneigenschaften der Form zu verbessern.
KunststoffindustrieDurch Galvanisieren können nichtleitende Kunststoffteile leitfähig gemacht werden und erhalten ein metallisches Aussehen mit besserer Leitfähigkeit und anderen funktionalen Eigenschaften.
AutomobilindustrieVerchromung für Zierleisten und Räder. Verzinkung oder Vernickelung für Korrosionsbeständigkeit von Autoteilen
SchmuckGalvanisieren von Gold, Silber und anderen Sondermetallen. Schaffen einer dauerhaften und ästhetisch ansprechenden Oberfläche auf Schmuckstücken
Luft- und RaumfahrtNickel- und Cadmiumbeschichtungen für Korrosionsbeständigkeit. Galvanische Beschichtung kritischer Komponenten für Verschleißfestigkeit
Medizinische GeräteGalvanische Beschichtung für biokompatible Beschichtungen auf Implantaten. Beschichtung medizinischer Instrumente für Korrosionsbeständigkeit
KonsumgüterVerchromen von Haushaltsgeräten und Armaturen. Vergolden oder Versilbern von Dekorationsgegenständen und Accessoires.
TelekommunikationGalvanische Beschichtung für Steckverbinder, Antennen und elektronische Bauteile. Verzinnung oder Vergoldung von Steckverbindern für bessere Leitfähigkeit
InstallationKupfer- oder Nickelbeschichtung für Korrosionsbeständigkeit von Sanitärarmaturen. Verchromung von Wasserhähnen und Armaturen
MetallveredelungAllgemeine Metallveredelung zur Verbesserung der Oberflächeneigenschaften. Korrosionsschutz und verbesserte Verschleißfestigkeit
Militär und VerteidigungVerzinkung oder Cadmiumbeschichtung für Korrosionsbeständigkeit von Militärhardware. Galvanisierung von Komponenten in der Militärelektronik
Mode und AccessoiresGalvanisieren für dekorative Oberflächen von Accessoires und Bekleidung. Beschichten von Brillengestellen für Haltbarkeit und Ästhetik
UmweltsensorenGalvanische Beschichtung von Sensorkomponenten und Elektroden. Beschichtung für verbesserte Leitfähigkeit und Korrosionsbeständigkeit

Abschiedsgedanken!

Nachdem Sie nun alles über den Galvanisierungsprozess wissen, ist es an der Zeit zu entscheiden, welche Produkte Sie beschichten lassen möchten. Sie können sich beispielsweise für Schmuck, Keramikgegenstände oder elektrische Geräte entscheiden. 

Egal welches Objekt Sie wählen, denken Sie an die Grenzen und Vorteile dieses Prozesses. Wenn Sie immer noch verwirrt sind, kontaktiere uns sofort, und wir führen Sie durch den Prozess.

In Verbindung stehende Artikel

Inhaltsverzeichnis

In Verbindung stehende Pfosten

German

Kontaktieren Sie uns noch heute und erhalten Sie morgen eine Antwort

Sie haben zwei Möglichkeiten, Dateien bereitzustellen

Hinweis: Ihre Angaben/Dateien werden streng vertraulich behandelt.

Hallo, ich bin Sparrow Xiang, COO der Firma HiTop. Mein Team und ich würden uns freuen, Sie kennenzulernen und alles über Ihr Geschäft, Ihre Anforderungen und Erwartungen zu erfahren.