Suche
Schließen Sie dieses Suchfeld.

Leitfaden zur Fehlerbehebung beim Kunststoff-Spritzguss

Erfahren Sie anhand praktischer Lösungen und Tipps, wie Sie häufige Fehler beim Kunststoff-Spritzguss beheben, beispielsweise Einfallstellen, Fehlschüsse, Gratbildung, Bindenähte und Verwerfungen.
HITOP / Der Blog / <a href="https://hitopindustrial.com/de/fehlerbehebung-beim-kunststoff-spritzguss/" title="Leitfaden zur Fehlerbehebung beim Kunststoff-Spritzguss">Leitfaden zur Fehlerbehebung beim Kunststoff-Spritzguss
Anleitung zur Fehlerbehebung beim Kunststoff-Spritzgießen, in der häufige Defekte wie Brandflecken, Bindenähte, Grate, Spritzer, Einfallstellen, Kurzschlüsse, Verformungen, Spreizungen und Fließlinien mit entsprechenden Diagrammen dargestellt werden.

Kunststoff-Spritzguss ist bei der Herstellung vieler Produkte sehr wichtig. Die größten Mängel sind Einfallstellen, Fehlschüsse, Grate, Bindenähte und Verformungen, abhängig von Faktoren wie ungleichmäßiger Abkühlung, nicht ordnungsgemäßer Formfüllung und Schrumpfung des Materials. Lösungen umfassen einheitliches Teiledesign, optimierte Einspritzparameter und eine genaue Materialauswahl. Ein geeignetes Formdesign, geplante Wartung und Prozessstabilisierung sind der Schlüssel zu qualitativen Ergebnissen.

Was wirst du lernen?

Dieses Handbuch enthält Informationen zur Fehlervermeidung, Materialvorbereitung und Anpassung der Maschineneinstellungen und ist daher ein wichtiges Hilfsmittel zur Verbesserung der Produktionseffizienz und Produktqualität.

Fehler beim Kunststoff-Spritzguss verstehen:

  • Einfallstellen:
Rotes Kunststoffteil mit einem hervorgehobenen Bereich mit Einfallstellen, die als Vertiefungen auf der Oberfläche aufgrund unsachgemäßer Kühlung während des Formens sichtbar sind

Als Einfallstelle bezeichnet man eine kleine Vertiefung oder auf der Oberfläche von Kunststoffteilen. Sie entstehen, wenn der Kunststoff ungleichmäßig abkühlt, sodass manche Teile schnell schrumpfen, während andere langsam schrumpfen. Die dicken Kunststoffteile brauchen länger zum Abkühlen und dort treten häufiger Einfallstellen auf. Materialien, die Überfüller enthalten, neigen ebenfalls zu solchen Einfallstellen. Schnelles Abkühlen verhindert sie und sorgt so für ein gleichmäßigeres Ergebnis.

Ursachen:

  • Die falsche Einstellung von die Formtemperatur kann zu Einfallstellen führen.
  • Niedriger Einspritzdruck führt dazu, dass die Formen unausgeglichen bleiben.
  • Zu heißer Kunststoff verursacht diese Flecken häufiger.
  • Ein Bereich mit dicken Wänden kühlt anders ab und verursacht Dellen.

Lösungen:

  • Sorgen Sie für eine gleichmäßige Teiledicke, um eine bessere Kühlung zu gewährleisten und Einfallstellen zu vermeiden.
  • Ändern Sie das Design des Teils, um dicke Abschnitte zu entfernen und ungleichmäßiges Schrumpfen zu verhindern.
  • Wählen Sie Kunststoffe mit weniger Füllstoffen oder speziellen Kühlzusätzen.
  • Verbessern Sie die Kühlung in der Form, indem Sie zusätzliche Kühlkanäle einführen, um die Wärmekontrolle zu verbessern.
  • Wenden Sie nach dem Formen Methoden wie Glühen an, um Spannungen abzubauen und ein Durchhängen zu vermeiden.
  • Kurze Aufnahmen:

Fehlschüsse können durch eine unvollständige Formfüllung mit Kunststoff verursacht werden. Es ist ein Puzzle mit fehlenden Teilen. Das Teil bleibt unvollendet und entspricht nicht dem Design. Um dies zu verhindern, stellen Sie sicher, dass die Form gefüllt wird. Eine ausreichende Füllung führt zum vollständigen Teil. Dadurch wird sichergestellt, dass jedes Teil wie vorgesehen und ohne Lücken ist.

Ursachen:

  • Ein defekter Formenbaun bei schwacher Entlüftung kommt es zum Stillstand des Kunststoffflusses.
  • Ein niedriger Einspritzdruck führt dazu, dass der Kunststoff die Form nicht füllen kann.
  • Aufgrund der kurzen Einspritzzeit ist es dem Kunststoff nicht möglich, alle Ecken auszufüllen.
  • Bei unzureichender Abkühlzeit kann der Kunststoff nicht richtig aushärten.
  • Der Kunststoff ist zu dick und hart und es fehlen einige Formteile.

Lösungen:

  • Erhöhen Sie den Einspritzdruck oder die Einspritzgeschwindigkeit, um die Form vollständig zu füllen.
  • Erhöhen Sie die Werkzeugtemperatur für besseren Kunststofffluss.
  • Passen Sie das Angusssystem an, um eine gleichmäßige Formfüllung zu gewährleisten.
  • Material- und Prozesskenntnisse steigert den Füllerfolg.
  • Passen Sie die Parameter an, um die plastische Reaktion zu emulieren.
  • Blitz:

Das Gratbild entsteht, wenn zusätzlicher Kunststoff aus den Kanten der Form austritt. Dieser kühlt stark ab und verfestigt sich, wodurch unerwünschte dünne, scharfe Ecken oder Grate um das Teil herum entstehen. Es entsteht normalerweise an der Trennlinie, die die Formhälften verbindet. Es kann sich auch in der Nähe von Auswerferstiften bilden und die Oberfläche des Teils uneben machen. Der Grat sollte entfernt werden, um ein sauberes und fertiges Aussehen zu erzielen.

Ursachen:

  • In den Lücken der Form tritt Kunststoffleckage auf, was zur Bildung von Graten führt.
  • Der übermäßige Druck drückt den Kunststoff heraus, sodass Abfallstücke entstehen.
  • Hohe Einspritzgeschwindigkeiten führen außerdem zu Kunststoffgraten.
  • Das Schrumpfen des Kunststoffs an den Formoberflächen trägt zur Bildung von Graten bei.
  • Abgenutzte Formteile sitzen nicht mehr fest, sodass Kunststoff austritt.

Lösungen:

  • Verbessern Sie die Formkonstruktion für eine gute Abdichtung und verhindern Sie Kunststofflecks.
  • Verringern Sie Druck und Geschwindigkeit, um den Materialfluss zu regulieren.
  • Um zusätzliche Kanten zu vermeiden, verwenden Sie Kunststoffe mit geringerer Schrumpfung.
  • Durch systematische Kontrollen werden Flash-Probleme bereits im Ansatz erkannt und behoben.
  • Setzen Sie Roboter ein, um präzise Schnitte und glatte Oberflächen zu erzielen.
  • Bindenähte:
Nahaufnahme der Schweißnähte auf einer grauen Kunststoffentlüftung. Die leichten Unregelmäßigkeiten sind dort zu erkennen, wo geschmolzener Kunststoff zusammentrifft und erstarrt ist.

Bindenähte ähneln Nähten auf Kunststoffoberflächen. Sie entstehen, wenn Ströme geschmolzenen Kunststoffs nicht genau aufeinander treffen. Häufig entstehen diese Linien um Formhindernisse wie Stifte herum. Wenn Kunststoff zusammenfließt, aber nicht verschmilzt, entstehen diese Defekte. Sie können das Produkt in diesen Bereichen schwächen. Das Erkennen und Beseitigen von Schweißnähten ist für die Produktqualität von entscheidender Bedeutung. Sie wirken sich in zweierlei Hinsicht auf das Aussehen und die strukturelle Festigkeit aus.

Ursachen:

  • Teile mit geringem Dickenunterschied verursachen Bindenähte.
  • Füllstoffe im Kunststoff unterbrechen den gleichmäßigen Fluss, es entstehen Linien.
  • Solche Defekte können durch die falsche Temperatur des geschmolzenen Materials entstehen.
  • Einsätze oder Löcher in Teilen erhöhen die Komplexität der Kunststofffließwege.
  • Zahlreiche Angussstellen in Formen können zu Bindenähten führen.

Lösungen:

  • Überarbeiten Sie das Abschnittsdesign für einen verbesserten Kunststofffluss.
  • Regulieren Sie Temperatur und Geschwindigkeit, damit der Kunststoff länger geschmolzen bleibt.
  • Optimieren Sie die Gate-Platzierung für einen gleichmäßigen Durchfluss.
  • Wählen Sie Materialien, bei denen keine Bindenähte entstehen.
  • Verstehen Sie die Form- und Materialwissenschaft, um proaktive Maßnahmen zu ergreifen.
  • Verziehen:

Verformungen sind dadurch gekennzeichnet, dass das Kunststoffteil seine Form deutlich verändert. Sie treten auf, wenn ein Teil aus der Form genommen wird. Das Teil behält nicht seine vorgesehene Form oder Größe. Es verformt sich jedoch und ist für seinen Zweck unbrauchbar. Das Teil sieht dadurch seltsam und fehl am Platz aus.

Ursachen:

  • Durch ungleichmäßige Abkühlung kommt es zum Verziehen der Teile.
  • Die Teile kommen in Abschnitten unterschiedlicher Dicke heraus und kühlen daher unterschiedlich schnell ab, was zu Verformungen führt.
  • Verschiedene Kunststoffe weisen ein unterschiedliches Schrumpfverhalten auf, was Einfluss auf die Form hat.
  • Weitere Ursachen für Verformungen sind das Design der Form und die Spritzeinstellungen.
  • Teilkristalline Materialien verformen sich stärker, dies gilt jedoch auch für amorphe Kunststoffe.

Lösungen:

  • Garantieren Sie eine genaue Kontrolle des Formprozesses.
  • Rippen Sie das Teil, um ein Verziehen zu vermeiden.
  • Stellen Sie die Formtemperaturen so ein, dass die Abkühlraten ausgeglichen werden.
  • Ändern Sie die Temperatur des durch die Formen fließenden Wassers, um eine gleichmäßige Kühlung zu gewährleisten.
  • Passen Sie die Temperatur jeder Formhälfte nach Bedarf an.

Die Rolle der Materialauswahl und -vorbereitung:

Die Auswahl und richtige Vorbereitung des geeigneten Kunststoffs sind für den Erfolg des Formteils äußerst wichtig. Nur so ist der ordnungsgemäße Betrieb gewährleistet und die Endteile erfüllen die Anforderungen.

Materialeigenschaften:

Wasser mit niedriger Viskosität und schwachen intermolekularen Bindungen, Olivenöl mit mittlerer Viskosität und mittelstarken intermolekularen Bindungen und Honig mit hoher Viskosität und starken intermolekularen Bindungen

Viskosität ist ein Parameter von Kunststoff, der von der Dicke oder Fließfähigkeit abhängt und die Formfüllung beeinflusst. Der Schmelzpunkt von Kunststoff ist ebenfalls entscheidend; er muss mit dem Formdesign übereinstimmen. Auch Feuchtigkeit spielt eine Rolle, da Wasser das Verhalten von Kunststoff beeinflusst. Diese Eigenschaften stellen sicher, dass die Form im richtigen Maße gefüllt wird und das Endprodukt die erforderliche Qualität aufweist. Die richtige Materialauswahl ist von größter Bedeutung, um beim Spritzgießen effektive Ergebnisse zu erzielen.

Material vorbereitung:

Die richtige Vorbereitung der Materialien ist der wichtigste Faktor für fehlerfreies Formen. Durch das Trocknen der Kunststoffe vor der Anwendung wird Wasser entfernt, das zu Fehlern führt. Eine gründliche Mischung der Materialien garantiert, dass alle Komponenten die gleiche Qualität aufweisen. Eine hohe Materialqualität verringert das Risiko von Problemen wie Verformungen oder schwachen Bereichen. Die Einhaltung der Trocknungs- und Mischspezifikationen ermöglicht es den Kunststoffen, sich in der Form gleichmäßig zu verhalten. Eine derart sorgfältige Vorbereitung führt zu weniger Fehlern und folglich zu einer höheren Qualität der Endprodukte.

Richtige Materialwahl und Verarbeitung minimieren Mängel, Verbesserung der Produktqualität. Diese Strategie bildet die Grundlage für überlegenes Kunststoffspritzgießen.

Maschineneinstellungen und Prozessparameter:

Das Einstellen und Anpassen der Prozessparameter ist eine Meisterleistung im Spritzgießen. Sie garantiert die Herstellung einwandfreier und qualitativ hochwertiger Kunststoffteile.

Einspritzgeschwindigkeit und -druck:

Die genaue Einstellung von Geschwindigkeit und Druck der Injektion ist für ein perfektes Formergebnis von entscheidender Bedeutung. Die richtigen Einstellungen garantieren die vollständige Füllung der Formen und minimieren typische Defekte. Hohe Geschwindigkeit oder hoher Druck führen zu Teiledefekten. Wenn die Form zu niedrig ist, kann das Füllen schwierig sein. Genaue Einstellungen garantieren Qualitätsteile. Die Kontrolle über diese Einstellungen verbessert die Produktion fehlerfreier Kunststoffteile. Dieses Gleichgewicht ist für die besten Formergebnisse sehr wichtig.

Temperaturkontrolle:

Die richtige Temperatur von 120 bis 180 °C ist für erfolgreiches Spritzgießen äußerst wichtig. Jeder Kunststofftyp benötigt eine bestimmte Temperatur, um richtig zu schmelzen und zu erstarren. Eine ordnungsgemäße Temperaturregelung verhindert Defekte und sorgt dafür, dass das Material wie vorgesehen fließt und abkühlt. Diese Präzision ist ein entscheidender Faktor bei der Herstellung hochwertiger Teile. Materialien bestimmen die besten Temperatureinstellungen; daher ist Wissen für eine fehlerfreie Herstellung unerlässlich.

Techniken zur Prozessoptimierung:

Die Anwendung wissenschaftlicher Prinzipien verbessert die Formprozesse erheblich. Die Feinabstimmung der Einstellungen anhand genauer Daten maximiert den Ertrag. Dieser Ansatz bestimmt die optimalen Bedingungen für jedes Material. Dadurch werden Defekte zu einem großen Teil ausgeschlossen. Es werden durchgängig Qualitätsteile hergestellt. Diese Methode ist für eine hohe Produktivität und Qualität beim Spritzgießen unerlässlich.

Strategien für Formenbau und -wartung:

Um optimale Spritzgusslösungen zu erhalten, sind eine ordnungsgemäße Formkonstruktion und Wartung wichtig. Sie stellen sicher, dass die Formen gut funktionieren und hochwertige Kunststoffteile produzieren.

Überlegungen zum Formendesign:

Ein geeignetes Formendesign verbessert die Teileproduktion erheblich. Abgewinkelte Oberflächen erleichtern das Herausheben des zu entfernenden Teils. Eine gleichmäßige Wandstärke stellt sicher, dass keine Defekte wie Schrumpfung auftreten. Durchdachte Kurven und Ecken tragen zur Wahrung der Einheitlichkeit bei. Eine optimale Rippenabmessung verringert die Schrumpfung und beschleunigt die Formfüllung. Die innovativen Designs verhindern Bindenähte und Risse. Belüftete und ventilgesteuerte Formen minimieren den Ausschuss und verbessern Qualität und Effizienz.

Routinewartung:

Regelmäßige Wartung der Formen erhält ihre Lebensdauer und stellt die Qualität der Teile sicher. Durch Reinigen und Überprüfen der Formen werden Defekte aufgrund von Materialablagerungen oder Verschleiß beseitigt. Durch Schmierung bleiben sie in einwandfreiem Zustand und verhindern Schäden. Frühzeitige Wartung erhält die Leistung der Formen und hilft, kostspielige Probleme zu vermeiden. Eine umfassende Wartungshistorie und geschulte Teams sorgen für eine produktive vorbeugende Pflege.

Formmodifikationen:

Manchmal sind Anpassungen an Formen erforderlich, um einige Probleme zu beheben. Dies kann das Ändern von Formen oder das Platzieren zusätzlicher Komponenten in der Form beinhalten. Dies kann die Formfüllleistung oder die Abkühlrate von Teilen verbessern. Es ist ein aufmerksamer Vorgang, bei dem die Bereiche bekannt sein müssen, die verbessert werden müssen. Diese Anpassungen dienen dazu, Teile von gleichbleibend hoher Qualität herzustellen.

Implementierung der Versuchsplanung (Design of Experiments, DOE) zur Fehlerbehebung:

Die Einführung von DOE als Tool zur Fehlerbehebung vereinfacht den Problemlösungsprozess in der Produktion. Es verbessert die Produktivität, sichert die Qualität und qualifiziert die Konformität, die Innovation und Kundenzufriedenheit fördert. Im Folgenden finden Sie einige DOE-Schritte zur Fehlerbehebung.

Einrichten eines 5-stufigen DOE:

  • PLANEN: In der Planungsphase legen wir das Ziel unseres Experiments und die Schlüsselfaktoren fest. Wir wählen für jeden Faktor genaue Einstellungen aus, um zu sehen, wie sie das Ergebnis beeinflussen. Die Reaktion, die wir messen möchten, wird ausgewählt. Dieser entscheidende Schritt bereitet den Boden für das Experiment und lenkt unsere Aufmerksamkeit auf bestimmte Details.
  • OA AUSWÄHLEN: Wählen Sie ein Orthogonales Array (OA) und geben Sie Replikationen für jedes der Experimente an. Diese Option garantiert Tests unter allen Bedingungen und macht die Datenerfassung vollständig. Die richtige OA ist entscheidend für eine effiziente Art von Studie, die präzise und vertrauenswürdige Ergebnisse hervorbringt. Sie hilft uns, auf schnellstem Wege kritische, operative und umsetzbare Erkenntnisse zu gewinnen.
  • BENEHMEN: Vor dem Start ist es wichtig, einen umfassenden Testplan zu schreiben. Die Ernennung eines Teammitglieds zur Beobachtung der Versuche garantiert die Konsistenz dieser Strategie. Die Überwachung unerwarteter Änderungen stellt die Integrität des Experiments sicher. Die Aufzeichnung von Abweichungen ist für eine klare Interpretation der Ergebnisse entscheidend, da der Fokus und die Richtung des Experiments erhalten bleiben. Dieser systematische Prozess gewährleistet zuverlässige und gültige Ergebnisse.
  • ANALYSIEREN: In dieser Phase bewerten wir die Ergebnisse und analysieren die Daten. Wir wenden Grafiken, Diagramme und Softwareanalysen auf unsere Ergebnisse an und legen die statistische Signifikanz unserer Daten offen. Diese Umwandlung von Rohdaten in Informationen hilft uns bei der Entscheidungsfindung. Dies ist ein wesentlicher Schritt, der sicherstellt, dass wir über korrekte und gültige Ergebnisse verfügen, die uns zu unserem nächsten Vorgehen führen.
  • BESTÄTIGEN: Abschließend prognostizieren wir die optimalen Bedingungen für jeden Parameter und überprüfen diese. Dadurch wird bestätigt, ob unsere Ergebnisse in der Praxis funktionieren. Die Überprüfung unseres optimierten Setups garantiert eine konstante Teilequalität. Es ist wichtig zu zeigen, dass unsere Erkenntnisse den Prozess auf das erwartete Niveau bringen.

Vorteile von DOE bei der Fehlerbehebung:

Die Fehlerbehebung bei DOE bietet viele Vorteile. Sie verbessert die Qualität, senkt die Kosten und verkürzt die Markteinführungszeit. Darüber hinaus garantiert sie die Zufriedenheit der Kunden und die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften.

  • Optimierung der Prozessparameter: DOE untersucht sorgfältig die Variablen wie Temperatur, Druck und Materialfluss beim Formen. Es bestimmt die optimalen Einstellungen, indem es die Wechselwirkungen dieser Faktoren berücksichtigt. Diese Methode verbessert die Produktqualität und die Fertigungseffizienz erheblich. Fein abgestimmte Änderungen der Parameter führen zu hervorragenden Ergebnissen.
  • Kostenreduzierung: Es vereinfacht den Spritzgussprozess, was zu einer erheblichen Abfallreduzierung führt. Eine verbesserte Produktivität führt zu qualitativ hochwertigen Produkten. Dadurch werden die Materialkosten gesenkt und die Produktion wird kosteneffizienter. Auf diese Weise werden Betriebskosten eliminiert, was den Herstellungsprozess indirekt billiger macht.
  • Qualitätsverbesserung: Es zeigt, wie sich Unterschiede auf das Endprodukt auswirken. Hersteller können die Prozesse weiter verfeinern, um Genauigkeit und Ästhetik zu verbessern. Dadurch erhalten die Produkte eine bessere Widerstandsfähigkeit und strukturelle Integrität – die sorgfältige Methodik führt zu konstanteren, qualitativ hochwertigen Ergebnissen.
  • Schnellere Markteinführung: Es reduziert die Prozessentwicklungs- und Fehlerbehebungszeit erheblich. Schnelle Entwicklung bringt Produkte schnell vom Reißbrett auf den Markt. Dieser schnelle Fortschritt bringt einen erheblichen Wettbewerbsvorteil. Es ermöglicht Unternehmen, ein Spitzenreiter in Innovation durch die schnelle Umsetzung neuer Ideen in verbraucherfertige Produkte. Eine kürzere Vorlaufzeit verbessert die Marktposition und den Gewinn des Unternehmens.
  • Skalierbarkeit und Reproduzierbarkeit: Dadurch werden die Prozesse stabil, skalierbar und wiederholbar. Dies hat erhebliche Auswirkungen auf die Massenproduktion. Die Qualität aller Chargen bleibt erhalten. Konsistenz ist der Schlüssel zur Massenproduktion.
  • Risikomanagement: DOE konzentriert sich auf die kritischen Faktoren, die sich auf die Qualität auswirken, und ist somit ein effektiver Ansatz für das Risikomanagement in der Fertigung. Die Erkennung dieser Faktoren führt zur proaktiven Lösung von Problemen und somit zur Reduzierung von Mängeln. Ein solcher Ansatz eliminiert Produktionsrisiken und sorgt für eine gleichmäßige, qualitativ hochwertige Produktion. Eine frühzeitige Einbindung vereinfacht die Prozesse und erhöht die Produktzuverlässigkeit.
  • Innovation und Experimentieren: Es fördert einen systematischen Ansatz zum Testen neuer Ideen und führt so zu Innovationen. Es ermöglicht uns, mit verschiedenen Einstellungen zu experimentieren, um bessere Formen zu finden. Dies führt zu besseren Produkten und Prozessen. Studieren verschiedene Parameter zeigt Ansätze auf, die wirksamer sind.
  • Kundenzufriedenheit: Die kontinuierliche Qualität und Einheitlichkeit der Produkte von DOE führt zu Kundenzufriedenheit. Zuverlässigkeit und Einhaltung der Spezifikationen garantieren das Vertrauen des Kunden. Loyale Kunden sind der Schlüssel zum Erfolg eines Unternehmens, was zu Feedback und Folgeaufträgen führt. Diese Verbindung ist sehr wichtig, um auf dem Markt die Nase vorn zu behalten.
  • Einhaltung gesetzlicher Vorschriften: Es garantiert, dass Teile der Medizin- und Automobilindustrie strengen Regeln entsprechen. Es bietet eine verständliche Möglichkeit, Prozesse und die Qualität der Produkte nachzuweisen. Dadurch wird sichergestellt, dass die Produkte den erforderlichen Standards entsprechen. Die Dokumentation jeder Phase trägt dazu bei, diese Standards zu erreichen.

Abschluss:

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass für die Perfektionierung des Kunststoffspritzgussverfahrens umfassende Kenntnisse des gesamten Prozesses, der Erkennung und Beseitigung von Fehlern sowie der Materialauswahl und Maschineneinstellungen erforderlich sind. Dieses Handbuch enthält einige wichtige Ansätze, die dazu beitragen, die Produktqualität zu verbessern, Kosten zu senken und einen effektiven Produktionsprozess zu erreichen. Die Einführung dieser Praktiken wird Herstellern, Ingenieuren und Qualitätskontrollpersonal in der Kunststoffspritzgussindustrie erhebliche Vorteile bringen.
HiTop Industrie, ausgestattet mit modernster Technologie und Fachkenntnissen in der Formenkonstruktion und -wartung, ist ein integraler Akteur. Durch die Nutzung der Komplettlösungen von HiTop profitieren Unternehmen von der hochwertigen Formgebung, die Innovation, Effektivität und Kundenzufriedenheit vereint. Kontaktiere uns heute, und lassen Sie uns mit Ihrer Arbeit beginnen.

In Verbindung stehende Artikel

Inhaltsverzeichnis

In Verbindung stehende Pfosten

German

Kontaktieren Sie uns noch heute und erhalten Sie morgen eine Antwort

Sie haben zwei Möglichkeiten, Dateien bereitzustellen

Hinweis: Ihre Angaben/Dateien werden streng vertraulich behandelt.

Hallo, ich bin Sparrow Xiang, COO der Firma HiTop. Mein Team und ich würden uns freuen, Sie kennenzulernen und alles über Ihr Geschäft, Ihre Anforderungen und Erwartungen zu erfahren.